Loading...

Fragen zur Rechnung

Fragen zur Rechnung 2018-11-16T09:55:31+00:00

Privatrechnung

Werden die Kosten von meiner gesetzlichen Krankenkasse z.B. AOK, Barmer, DAK, Techniker übernommen?

Nein. In diesem Falle müssen Sie die Kosten selbst tragen oder Sie haben eine private Zusatzversicherung für Naturheilverfahren abgeschlossen, die die Kosten übernimmt.

Fr. Dr. Petersen ist zugelassene Ärztin,  jedoch keine so genannte „Kassenärztin“. Für bestimmte Diagnosen, wie z.B. die Behandlung von Rückenschmerzen, Kniearthrose oder Spannungskopfschmerzen werden teilweise die Kosten auch durch gesetzliche Krankenversicherungen übernommen (bis zu 10 Akupunkturen). Sie müssen allerdings selbst zunächst Ihre Krankenversicherung fragen, ob Sie eine Rechnung von Fr. Dr. Petersen akzeptiert. Dies ist zunehmend möglich.

Ich bin privat versichert – übernimmt meine Kasse die Kosten?

Ja, die Kosten für Anamnese, Beratung, Akupunktur, Ernährungsberatung usw. werden in der Regel von allen privaten Krankenversicherungen übernommen. Die Kosten für die chinesischen Heilkräuter werden nicht immer oder nur zum Teil übernommen. In diesem Fall müssen Sie einen bestimmten Betrag (ca. 50-150€/Monat je nach Kräutern) selbst tragen.

Ich erhalte einen Teil von der Beihilfe – übernimmt diese auch Kosten für Chinesische Medizin?

Ja, die Kosten für Anamnese, Beratung, Akupunktur, Ernährungsberatung usw. werden in der Regel von der Beihilfe übernommen. Auch die Kosten für die chinesischen Heilkräuter werden von Beihilfe-Vereinigungen übernommen (Chinesische Arzneitherapie ist beihilfefähig).

Was kostet eine Akupunktur?

Eine Sitzung kostet je nach Zeitaufwand ab 50,00€ und wird je nach Erkrankung etwa einmal pro Woche durchgeführt.

Was kostet eine Behandlung mit chinesischen Kräutern?

Zunächst muss eine Erstanamnese gemacht werden (230€/Std.) und dann ein erstes Rezept erstellt werden (24€). Je nach ausgewählten Kräutern fallen Kosten für die Kräuter selbst in Höhe von ca. 50-150€ im Monat an. Dazu kommt im Anschluss an das Erstgespräch in der Regel eine 14-tägige Beratung/Besprechung zu je 30-40€ und ggf. eine Rezeptgebühr oder Kosten für die Anpassung der Rezeptur an die verbliebenen Krankheitssymptome (bis 24€ alle 14 Tage). Die laufenden Kosten sind etwa 100-240 € im Monat.

Worauf muss ich bei meiner Zusatzversicherungen achten?

Die Zusatzversicherung sollte die Kosten für Naturheilverfahren bei einem Arzt übernehmen (Gebührenordnung für Ärzte = GOÄ) und am besten auch für chinesische Kräuter.

Sie können sich hier eine Flyer mit entsprechenden Informationen ansehen: Flyer-Info Private Zusatzversicherungen DAEGfA