Loading...

Akupressur-Serie: Akupressur-Techniken

Wie wende ich Akupressur selbst an?

Die Akupressur ist eines der klassischen Verfahren aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Bei der Akupressur werden bestimmte Punkte am Körper mit dem Finger gedrückt und massiert. Sie ist in ihrer Wirkung nicht so stark wie das Stechen mit Akupunkturnadeln. Durch regelmäßige Anwendung kann aber dennoch eine deutliche Besserung von Beschwerden erreicht werden. Sie kann praktisch jederzeit und an jedem Ort eingesetzt werden.

Durch Druck auf entsprechende Punkte am Körper versucht man das Qi (die Lebensenergie) durch die Massage derart zu manipulieren, dass gebildete Blockaden gelöst werden und das Qi wieder ungehindert durch die 12 (bzw. 14) Hauptenergiebahnen des Körpers fließen kann.

Wichtige Hinweise

Schwangere Frauen sollten sie nicht ohne vorherige Beratung mit ihrem Arzt oder Therapeuten für Chinesische Medizin durchführen. Eine so genannte „Erst-Verschlechterung“ wie sie z. B. aus der Homöopathie bekannt ist, gibt es bei der Akupressur im Regelfall nicht – im Gegenteil eine Besserung stellt sich schnell ein. Eine Akupressur ersetzt keine qualifizierte Diagnostik oder Behandlung durch einen Arzt und eine Akupressur-Behandlung sollte ihrem behandelnden Arzt auch bekannt sein/Sie sollten es ihrem Arzt mitteilen, sofern Sie Akupressur regelmäßig anwenden.

Praktische Durchführung

Einfachste Form: Zunächst sucht man mit dem Finger einen Akupunkturpunkt. Dieser ist als ein kleines „Loch“, eine Vertiefung zu tasten. Wenn der Akupunkturpunkt eine Behandlung „benötigt“ ist er normalerweise druckempfindlich.

Hat man den Punkt gefunden, dreht man unter leichtem Druck Kreise im Uhrzeigersinn und gegen den Uhrzeigersinn um festzustellen, welche Richtung angenehmer ist. Diese ist unsere erste Massage-Richtung.

Der Punkt wird bis zu 3 min sanft kreisend massiert. Dabei nimmt die Empfindlichkeit des Punktes spürbar ab. Ist der Punkt entspannt und nicht mehr schmerzhaft, kann man sich dem Nächsten zuwenden.

Bei akuten Problemen wie zum Beispiel Kopfschmerzen, halten Sie den Punkt für ca. 10-30 sec gedrückt, je nach Schmerzempfinden. Sie können auch 3-5 mal kräftig drücken oder 15-20 mal mittelstark massierend drücken oder 20-30 mal mit den Fingerkuppen klopfen – je nachdem, was sich für Sie am geeignetsten anfühlt.

Üblicherweise werden die Punkte an beiden Körperseiten behandelt. Behandelt werden kann täglich 1-3 x, je nachdem wie stark die Beschwerden sind.

Techniken

Es gibt sehr viele verschiedene Massagetechniken/Akupressur-Methoden, wie zum Beispiel:

  • Druck, Klopfen oder kreisendes Reiben mit der Daumen- oder Fingerkuppe
  • Festes Drücken eines Punktes
  • kreisendes Reiben mit einem Fingerknöchel
  • sanftes Klopfen mit den Fingern auf die Region rund um den Punkt
  • Reiben mit der Handfläche über den Schmerzbereich
  • Hochzupfen der Hautstelle

Selbst-Anwendung

Bei jeder Störung gibt es verschiedene Energie-Ungleichgewichte im Körper. Deshalb kann die Akupressur an den hier empfohlenen Punkten nicht in allen Fällen helfen. Sie ist auf die häufigsten Energiestörungen bezogen. Ist ein Punkt nicht empfindlich, so muß er auch nicht behandelt werden.

Andererseits finden sich an vielen Stellen unseres Körpers bei jedem Menschen druckempfindliche Punkte – was nicht bedeutet, dass jemand krank oder im Ungleichgewicht sein muss. Es kann sich um Nervenaustrittspunkte, Blutgefäße oder Ansatzpunkte von Sehnen handeln, die häufig druckempfindlich sind.

Autorin: Dr. med. Dunja Petersen | ARZT.PRAXIS für Chinesische Medizin | Kiel


Wollen Sie mehr zur Anwendung lesen, dann schauen Sie in diese  Artikel

Akupressur-Serie: Akupressur bei Alltagsbeschwerden

Akupressur-Serie: 16 wichtige Akupressurpunkte in der richtigen Reihenfolge anwenden

Akupressur bei Kniebeschwerden und Gonarthrose

Möchten Sie an einem Akupressur-Kurs teilnehmen, dann finden Sie im Menü Vorträge und Seminare nach aktuelle Angebote und Termine.

 

Wir informieren Sie mit unserem Newsletter gern über Kurs-Angebote oder neue -Fach-Artikel auf unserer Homepage.

2018-11-16T10:04:01+00:00 25. Januar 2013|Gesundheitstipps aus der TCM, Grundlagen der TCM, Top Thema|